Stiftungsberatung

Unsere  Mandanten kommen mit vielen Fragen von existenzieller Bedeutung in die Stiftungsberatung. Zum Teil reichen sie weit in die Zukunft : „Wie kann ich sichern, dass meine geschaffenen Werte auch langfristig in guten Händen bleiben?“ Und: „Wie lässt sich zum Beispiel Streit bei der Erbschaft vermeiden?“

Das führt meist zu einer Vielzahl weiterer Fragen wie:

  • Möchte ich in diesem Zusammenhang auch der Gesellschaft etwas zurückgeben?
  • Gibt es gemeinnützige Zwecke, die ich unbedingt unterstützen möchte?
  • Was tun, wenn hohe außerordentliche und steuerpflichtige Erträge ins Haus stehen?
  • Und – sollte ich bevor ich Gutes für andere tue, erst mein Vermögen und meine Familie sichern?

    • Sind die eigenen Werte sinnvoll strukturiert?
    • Wie lässt sich Vermögensschutz auf Dauer gewährleisten?
    • Wie kann man Werte vor der Zerschlagung schützen?
    • Zeigen die Kinder Interesse an der eigenen Firma?
    •  Oder, wenn keine direkten Nachfahren existieren, wer soll das Vermögen erhalten?

Dazu kommen steuerliche Aspekte und die Frage nach Optimierung der eigenen Finanzen. Vor allem bei hohen Einkommen und unterschiedlichen Vermögenswerten sind Standardlösungen unangebracht. Bei so vielschichtigen Ausgangssituationen sollten Sie und Ihre Berater für unterschiedliche Strategieansätze offen sein.

Aus vielen erfolgreichen Konzepten für unsere Mandanten wissen wir heute genau, wie wir unterschiedlich gearteten Situationen und Vorstellungen durch eine klare und individuelle Stiftungsberatung gerecht werden können. Sie zeichnen sich in fast allen Fällen durch rechtliche und steuerliche Nachhaltigkeit aus. Auch eine Stiftungsgründung kann dabei durchaus zu einem Grundpfeiler Ihres zukünftigen Vermögensmanagements werden. Kann!

Vier Schritte zur Lösung – So gehen Sie am besten vor:

 

1.Schritt: „Stiftungsgründung – ist das eigentlich was für mich?

Mit unserem Stiftungs-Schnelltest können Sie beliebige Varianten Ihrer persönlichen Situation durchrechnen lassen. So erhalten Sie unterschiedliche Antworten und ein Gefühl dafür, was dieses Thema mit Ihnen persönlich zu tun haben könnte.

Kostenfreies Erstgespräch
Vereinbaren Sie zusammen mit den erhaltenen Ergebnissen ein erstes kostenloses Vertiefungsgespräch mit uns (Video oder persönlich). Hierbei finden wir gemeinsam heraus, ob die Ergebnisse tragfähig sind und mögliche Lösungen sich mit Ihren Vorstellungen und Wünschen decken.

Jetzt entscheiden Sie wie es weitergeht! Wenn Sie das Gefühl haben, Sie möchten nun konkret wissen, wie das in Ihrem Fall aussehen könnte, dann beauftragen Sie uns mit einer Analyse, dem zweiten Schritt unserer Stiftungsberatung. Die Ergebnisse daraus zeigen detailliert auf, wie Sie vorgehen sollten um Ihre Ziele und Wünsche nachhaltig zu sichern. Und auch nur dann entstehen erste Honorarkosten.

2. Schritt: Analyse

  • Wirtschaftliche Situation
    Mit einer professionellen Analyse schaffen wir die Voraussetzung für daraus folgende Entscheidungen, wie zum Beispiel Familien-GmbH (& Co. KG), Schenkungsmodelle, oder die Errichtung einer Stiftung. Sie erkennen Ihre Optimierungsmöglichkeiten, nachdem wir – gerne gemeinsam mit Ihren bewährten Beratern – ihre Vermögens- und wenn vorhanden Firmenstruktur, in Hinsicht auf die oben aufgeworfenen Fragen überprüft haben.
  • Stiftungskapital
    Sollte eine Stiftungsgründung für Sie tatsächlich zum Grundpfeiler ihres Vermögensmanagements werden können, erhalten Sie darüber hinaus einen Vorschlag, welcher Teil Ihres Vermögens in welcher Höhe zum Stiftungskapital werden sollte. Abhängig davon, ob in einer gemeinnützigen Stiftung, einer privatnützigen, oder einer der möglichen Varianten (z.B. Doppelstiftung u.a.).
  • Ertragssimulation
    In einer Ertragssimulation zeigen wir Ihnen, mit welchen Anlageschwerpunkten Ihr Stiftungsvermögen voraussichtlich die Erträge erwirtschaften kann, die erforderlich sind, um den Stiftungszweck dauerhaft zu erfüllen. Natürlich im Einklang mit den Erfordernissen von Finanzamt und Stiftungsaufsicht. Bei unseren Empfehlungen achten wir dabei stets auf Stabilität und Nachhaltigkeit.
  • Konzeption
    Das geplante Stiftungskonzept wird von uns danach steuerlich und rechtlich aufbereitet und Sie erhalten eine klare umsetzungsfähige Strategieempfehlung.
    Sollte es sich jedoch herausstellen, dass eine Stiftung nicht zu Ihren Wünschen und Plänen passt, sagen wir das auch klar begründet. Dann erhalten Sie, soweit möglich, ein Alternativkonzept mit Vorschlägen zur Optimierung Ihrer gesamt wirtschaftlichen Situation.


3. Schritt :
Entscheidung  und Umsetzung

  • Sicherheit geben
    Um Ihnen die endgültige Entscheidung zu erleichtern, diskutieren wir unsere Empfehlung abschließend mit Ihnen, bei Bedarf gerne in Expertenrunde.

  • Kosten
    Einen Anteil des bis dahin entstanden Honorars  rechnen wir bei der Umsetzung unserer Empfehlung auf das Gesamthonorar an. Eine Aufstellung der mit der Gründung Ihrer Stiftung und Aufnahme der Stiftungsaktivitäten voraussichtlich entstehenden Gesamtkosten erhalten Sie bereits mit der Analyse. Das gilt natürlich auch für eventuelle alternative Lösungen.

4. Schritt: Das Stiftungsmanagement

Sie haben gemerkt, Schritt für Schritt begleiten wir Sie von der Orientierungsphase, über die Analyse bis zur Entscheidung und der Umsetzung, durch den gesamten Gründungsprozess. Und auch danach lassen wir Sie selbstverständlich nicht alleine, sondern bieten Ihnen unsere kompetente Unterstützung im Stiftungsmanagement an.

 tiftungsberatung, den zweiten Schritt in unserer Stiftungsber